Festival 2014

03.-06. Dezember 2014   in der ufaFabrik

Für den schnellen Überblick – hier ist der Download für die Programm-PDF:
REC Filmfestival 2014 – Programm

Es gibt viel Neues bei unserem Festival. Zunächst: Wir haben einen neuen Festivalort, die ufaFabrik. Wir zeigen Eure Filme dort im historischen UFA-Kinosaal. Jahrzehntelang fanden hier die Filmabnahmen der UFA-Film Kopierwerke statt, also die großen Generalproben der UFA-Filme. Und in den Nebenräumen haben wir viel Platz für unsere Workshops und Diskussionen. Den brauchen wir auch, denn das Festival ist größer geworden: „REC for Kids“ und „REC internationales junges Filmfestival“ haben einen neuen Partner: „Lichtspiele – Das Berliner Jugendfilmfestival“. Damit gibt es auch einen neuen Wettbewerb auf dem Festival: Lichtspiele richtet den Wettbewerb für die Filme von Berliner Schülern_innen aus, und zwar in zwei Kategorien: ‚Unter 16 Jahren‘ und ‚Über 16 Jahren‘.
Für alle Wettbewerbe zusammen wurden dieses Jahr über 450 Filme aus 30 Ländern eingereicht. Für all die Filme reicht die Vorführzeit leider nicht, daher mussten viele schmerzhafte Entscheidungen getroffen werden. Ausgewählt haben wir nun 95 Filme aus 24 Ländern. Außerdem bieten wir verschiedene Workshops an, z.B. Animationsfilme für Kids, Journalismus für Jugendliche und Workshops zu DSLR-Kameras und Tontechnik. Dazu gibt es ein Diskussionsforum mit den Filmemacher_innen und eine Infoveranstaltung
über Berufswege im Filmbereich.
Und wir freuen uns auf einen spannenden Austausch: Dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg danken wir für seine Initiative, aus den Partnerstädten Tempelhof-Schönebergs in Israel, Frankreich und Deutschland Filmwerkstätten und junge Filmemacher_innen einzuladen, von denen wir am Donnerstag um 14 Uhr ebenfalls einige Filme zeigen werden.

REC internationales junges Filmfestival“ ist unser Wettbewerb für die Filme der 16 bis 27-jährigen. Wir zeigen 35 Filme aus 14 Ländern. Und auch dieses Jahr ist wieder ein hoher Anteil an Dokumentarfilmen darunter. Deswegen freuen wir uns sehr, dass das „Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm“ in Kooperation mit „Doc Alliance Films“ den Doku-Clip für den besten Dokumentarfilm bei uns verleiht. Und natürlich gibt es auch wieder die Fachjury aus renommierten Filmemacher_innen bei uns, die ja eine doppelte Aufgabe hat: Einerseits die Preisträger zu bestimmen, aber auch, direkt nach jedem Filmprogramm sofort ein spontanes und ungeschminktes Feedback zu den Stärken und Schwächen der einzelnen Filme geben. In der Jury sind dieses Jahr:
– Lilo Mangelsdorff
– Sarah Sandring
– Philipp Eichholtz

Das Lichtspiele-Filmfestival zeigt Filme von Berliner Schülern. Frei von jeglicher Themenvorgabe werden 23 Kurzfilme von Berliner SchülerInnen in einem mehrstündigen Programm gezeigt. Der Wettbewerb ist mit „Unter 16 Jahren“ und „Über 16 Jahren“ in zwei Kategorien unterteilt.
Gemeinsam mit dem REC-Festival wird die Auswahl der Filmblöcke als auch die Preisverleihung stattfinden. Eine fachkundige Jury verleiht Geld- und Sachpreise. In der Jury sind:
– Rebecca Kunsch
– Marietheres Otto
– Tim Adam
– Martin Koddenberg
– Florian Thunemann
Zusätzlich wird ein Publikumspreis im Rahmen des Lichtspiele-Filmfestivals vergeben. Die Moderation wird von Jugendlichen übernommen.
Im Anschluss ist ein Zusammenkommen der FilmemacherInnen geplant, darüber hinaus wird es Information zu Ausbildungs- und Berufswegen im Filmbereich geben. Dazu werden Filmakademien und und andere Bildungsträger eingeladen.
Weitere Infos findet ihr hier: Lichtspiele-Filmfestival

REC for Kids ist ein internationales Filmfestival für Filme von Kindern im Alter von 6-15 Jahren. Einfallsreiche, ungewöhnliche humorvolle und auch eigenwillige Filme aus verschiedenen Genres führen das jugendliche Publikum weg vom Gewohnten und eröffnen neue Ansichten und Einblicke in das Medium Film. Dabei geht es um mehr als sich hinzusetzen und zu gucken: eine professionelle Moderation, Workshops und Filmgespräche geben den jungen Zuschauern das Handwerkszeug mit auf den Weg, Filme einordnen und interpretieren zu können.
Die Programme haben inhaltliche Schwerpunkte (z.B. Mobbing, Umwelt, Familie) und eine altersgemäße Ausrichtung (6-9, 10-12 und 12-15 Jahre). Sie eignen sich gut für Gruppen und Schulklassen. Wir zeigen hier insgesamt 43 Filme aus 13 Ländern. Die Texte der ausländischen Filme werden wir live auf deutsch einsprechen, damit sie für alle Altersgruppen verständlich sind.
In der Jury sind dieses Jahr:
– David Christoph
– Benjamin Gutsche
– Hinrich Scheffen

Einen Trickfilm-Workshop für Kinder bieten die Filmkünstler des Studio DA aus St. Petersburg an (Mittwoch bis Freitag, 9 – 13 Uhr). Der fertige Film wird bei der Preisverleihung des Festivals gezeigt.
Weiter Infos findet ihr hier: REC for Kids

Am Samstag präsentieren  wir in einem Familienprogramm ab 14 Uhr nochmal einige Filme unseres Festivals, die für Zuschauer jeden Alters geeignet sind. Und um 16 Uhr beginnt die große Preisverleihung! Anschließend werden die prämierten Filme gezeigt.

Das REC-Filmfestival findet täglich in der Zeit vom 03.- 06. Dezember 2014 statt, in der ufaFabrik, Victoriastraße 10-18, 12105 Berlin-Tempelhof

Eintrittspreise:

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Festival mit dem Kauf einer Sponsoren-Dauerkarte für 20,- € unterstützen. Dafür erhalten Sie eine Dauerkarte, einen Katalog, sowie eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung.

Für Kinder und Schulklassen ist der Eintritt bei den Veranstaltungen von „REC für Kids“ (morgens von 9 – 13 Uhr) frei.

Der Eintritt bei Veranstaltungen von „Lichtspiele“ + „REC internationales junges Filmfestival“ (Mi – Fr, nachmittags ab 18 Uhr, sowie Samstag 12 Uhr) beträgt:
Tageskarte: 5,- €     (ermäßigt: 2,- €)
Dauerkarte für alle Festivaltage:   8,- €   (ermäßigt: 4,- €)
Für den Besuch der Workshops wird kein zusätzlicher Eintritt erhoben.

Für den Besuch des Familienprogramms am Samstag, 14 Uhr, gelten die obigen Preise,
Kinder haben freien Eintritt, Erwachsene in Begleitung ihrer Kinder ebenso.

Der Eintritt zur Preisverleihung am Samstag, 16 Uhr, ist für alle kostenlos.

Der Festival-Katalog kostet 2,50 €.